Oste-Musikanten bei „Egerland meets Waterkant“

Am vergangenen Wochenende haben 10 Oste-Musikanten mit 40 weiteren Musiker:innen am Projektworkshop „Egerland meets Waterkant“ des Kreismusikverband Cuxhaven e.V. teilgenommen. Es war ein sehr schönes Erlebnis mit tollen Musiker:innen! Vielen Dank an den KMV für die Organisation und an den wunderbaren Dozenten Holger Müller. Holger ist Schlagzeuger bei den original Egerländer Musikanten und brachte Überraschungsgast Hermann Engelbertinck mit. Hermann spielte 26 Jahre bei den Egerländer Musikanten, damals unter der Leitung von Ernst Mosch. Dieses interessante Wochenende war viel zu schnell vorbei.
Wir machen beim nächsten Mal gerne wieder mit. 😉

Oktoberfest-Konzert 3.10.2021 in Hollen

Nach zwei Jahren endlich wieder ein Oktoberfest-Konzert. Und es war so schön!
Neben traditionellen Titeln wie „Münchner Hofbräuhaus“ und dem „Bayerischen Defiliermarsch“ spielten wir auch Titel wie „Atemlos“, „YMCA“, „You raise me up“, „Bella Ciao“ und ein Medley von BoneyM.

Danke an unser tolles Publikum, das Team von Wallers Gasthof – Hollener Mühle, an unsere Aushilfen Monika & Lars und an Ute ML für die wunderbaren Fotos.

Oktoberfest 2021

Unsere Dirndl wurden anprobiert, die Lederhosen zum Lüften rausgehängt, klare Anzeichen für unsere treuen Fans auf welches Highlight wir uns vorbereiten:

OKTOBERFEST in der Hollener Mühle am 3. Oktober 2021 ab 11 Uhr.

Der Einlass ist wie immer schon eine Stunde früher freigegeben.

Eintrittskarten für dieses grandiose Fest gibt es nur im Vorverkauf für 25 € (incl. Musik & Bayrisches Büffet),

Für den Vorverkauf wählen Sie bitte die Nummer von Wallers Gasthof – Hollener Mühle 04773 348.

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln, Einlass nur nach 3 G Regel: GEIMPFT, GENESEN, GETESTET

https://www.wallers-gasthof.com/post/o-zapft-is-hei%C3%9Ft-es-endlich-mal-wieder

Das Publikum war begeistert

Wir auch. Es war so schön beim Kultursommer in Oldendorf! Und wir sind so glücklich, dass wir nach fast zwei Jahren wieder in unserem Oste-Musikanten-Outfit auftreten durften!

Vielen Dank an unser Publikum und an Johann Schlichtmann für Fotos und Bericht, zu lesen unter anderem auf Seite 8 in der Bremervörder Rundschau

https://epaper.brv-zeitung.de/ausgabedirekt/226.pdf?fbclid=IwAR32p_Ewro2DWxj3jdQuyOLmX4hIS4mRhHAt1x26S3wJdiUcGiSZ0kLs4es

Kultursommer OLDENDORF

Heute Abend, 20.8.21, könnt ihr uns im Rahmen des Oldendorfer Kultursommers auf dem Dorfplatz in Oldendorf-Himmelpforten hören. Ab 20:00 geht’s los. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf einen wunderbaren Abend mit euch.

Blasmusik-Flashmob in Klint

Frei nach dem Motto:
„Musik macht Spaß, komm mach mit!“
findet am 03.08.2021 ab 19:00 Uhr ein Blasmusik-Flashmob als öffentliche Probe der Hechthausener Ostemusikanten e.V. in Klint auf dem Gelände des Ferienpark Geesthof statt. An diesem Abend werden Lieder aus dem Repertoire für unser Publikum gespielt und geprobt. Wer ein Blasinstrument spielt, darf mitmachen. Also kommt Dienstag dazu und verbringt mit uns einen Sommerabend mit Musik am See.
Wir freuen uns auf viele Gäste und Mitspielende! 🎺🎷
Bei Regenwetter wird die Veranstaltung auf einen Ausweichtermin gelegt.

„Zukunftswerkstatt für die Musik“


Die Hechthausener Oste-Musikanten e.V. haben sich im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Amateurmusik“ des BMCO Bundesmusikverband Chor & Orchester, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, erfolgreich für die Durchführung einer Zukunftswerkstatt beworben.
Das Konzept Zukunftswerkstatt – Mit Phantasie gegen Routine und Resignation
Zukunftswerkstatt ist ein Moderations- und Problemlösungskonzept. Dieses hilft Teilnehmenden sich auseinanderzusetzen und Kräfte zu nutzen, um Zukunft gemeinsam zu gestalten.


Um über Jugendarbeit in der Amateurmusik zu sprechen, luden die Oste-Musikanten Musik Interessierte regionale Schulen, Verbände und Vereine dazu ein am 1. Juli Teil der Zukunftswerkstatt zu sein. Die Antworten auf diese Einladung vielen durchweg positiv aus und 12 Teilnehmende fanden sich in den Räumlichkeiten der Musikschule an der Oste e.V. ein. Eingeladene Gäste die aus Termingründen nicht dabei sein konnten signalisierten großes Interesse und wollen im weiteren Verlauf Teil des Netzwerkes bleiben.
Eine Zukunftswerkstatt zeichnet sich besonders dadurch aus, dass die Teilnehmenden ihre Themen und Anliegen über Moderation inhaltlich selbst bearbeiten und ausfüllen. Diese Methode besteht aus drei Phasen, der Dreischritt Kritik, Phantasie, Verwirklichung sprengt Alltagsdenkmuster und hilft dabei alte Zöpfe abzuschneiden. Nach der Begrüßung durch Michael Tiedemann (Oste-Musikanten) und Erklärung des Tagesablaufs durch Ulrike Gisbier und Theresa Wilken (Moderation), folgte ein Warm up. Zwischendurch stellten sich die Teilnehmenden vor und lernten sich kennen. In der Kritikphase sammelten die Teilnehmenden Herausforderungen und Problemstellungen in Bezug auf die Gewinnung neuer Nachwuchsmusizierender in ihrer Region. Die einzelnen Kritikpunkte wurden anschließend gruppiert. Interessant war zu hören, wer mit welchen Herausforderungen zu kämpfen hat. Sei es der Personal-, Geld- oder Raummangel, der „Freizeitstress“ der Kinder oder auch nicht ausreichende Mobilität im ländlichen Raum. Anschließend tauchten die Teilnehmer in der Phantasiephase ein in eine Landschaft der Zukunft 2030. Was wäre wenn, wenn alles möglich ist? Mit der 635-Methode wurden aus dieser Phantasiewelt konkrete und allgemeine Ideen schriftlich festgehalten. Durch die Arbeit in Dreier-Gruppen erweiterten die Teilnehmenden einige Ideen aus dem Ideenpool und beförderten weitere neue Ideen zu Tage. Am Ende entstand ein Pool aus über 100 Ideen, teilweise mit Überschneidungen, welche in der folgenden Phase aufgegriffen wurden, wobei sich Ideen teilweise veränderten
Aus dem anfangs inhaltlich offenen Prozess entstanden gemeinsame Arbeitsergebnisse mit „Herz und Verstand“, die konstruktiv, zielgerichtet und wirkungsvoll in Projekt- und Arbeitsgruppen umgesetzt werden sollen. Neben den interessanten Projekt Ideen waren sich alle einig, dass allein die Gespräche über die regionalen musikalischen Möglichkeiten für Jugendliche sehr wertvoll sind und weiter daran gearbeitet werden soll. Zum einem soll an einem Netzwerk für Musikinteressierte gearbeitet werden, ein Projekt für Großeltern und Enkel soll ins Leben gerufen werden und man überlegt ein Starter-Wochenende für Nachwuchsmusizierende sowie eine musikalische Jungendspielgemeinschaft auf den Weg zu bringen. Seien Sie gespannt wie es weitergeht! Das nächste Treffen findet nach den Sommerferien statt.


Interessierte für die Projekte der musikalischen Jugendarbeit können sich für weitere Informationen gerne per Mail bei Michael Tiedemann von den Hechthausener Oste-Musikanten melden. tiedeman_michael@gmx.de


Ein großes Dankeschön gilt allen Teilnehmenden, durch Ihre offene und konstruktive Mitarbeit war die Zukunftswerkstatt ein voller Erfolg!

Jahresrückblick 2020

Dieses Jahr war turbulent. Für jeden Einzelnen von uns und insbesondere für unser Orchester. Lockdown total, Lockdown „light“, nicht proben dürfen, nur im Außenbereich proben, proben unter Pandemiebedingungen… was für ein Hin und Her.

Proben konnten wir zumindest vereinzelt. Auftritte konnten wir nicht einen in 2020 durchführen. Wir haben uns den gegebenen Bedingungen angepasst und das Beste daraus gemacht.

Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass wir „pandemiekonform“ musizieren, soweit es möglich sein wird.

Lasst uns in die Zukunft blicken!

Neben den terminierten Auftritten schauen wir den besonderen Events, dem Besuch des Niedersächsischen Landtag und des Bundestages mit Spannung entgegen.

Werden wir im Jahr 2021 „batteln“ können? Is ja im Freien…

Ab 2021 bietet unser Verein für Nachwuchsbläser*innen Musikunterricht bei der Musikschule an der Oste im Rahmen einer Kooperation an. Auf diese und die darüber hinaus vereinbarte Zusammenarbeit freuen wir uns.

Euch alle möchten wir einladen, unseren gemeinsamen Weg im Orchester weiter zu begleiten. Wir werden auch zukünftig gute Musik machen und viel Spaß haben!

Wir wünschen Euch, unseren Freunden, Förderern, Musikern und Zuhörern in diesem außergewöhnlichen Jahr wunderschöne, besinnliche Feiertage und ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr 2021! Habt es schön, kommt gut rüber ins neue Jahr und bleibt vor allem gesund und munter, wir hören und sehen uns hoffentlich bald wieder!

Eure Hechthausener Oste-Musikanten

CORONA und die Hechthausener Oste-Musikanten

von Volker Wacker

Foto: Hechthausener Oste-Musikanten

Liebe Freunde der handgemachten Blasmusik,

die Hechthausener Oste-Musikanten wünschen Euch eine entspannte, besinnliche und gesunde Vorweihnachtszeit.

Gesundheit ist unser höchstes Gut. Das haben uns die letzten Monate gezeigt. Die SARS-CoV-19-Pandemie hat unsere musikalische Tätigkeit nahezu vollständig zum Erliegen gebracht. Unseren letzten musikalischen Auftritt hatten wir im Dezember 2019. Unsere letzte Orchesterprobe durften wir am 25.02.2020 bestreiten. Nach dem ersten Lockdown hätten wir im Juli unter freiem Himmel proben dürfen. Leider hat uns in diesem Monat das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Schade!

Danach war es uns möglich einige Proben unter Hygienebedingungen in unserem Probenraum zu gestalten. Anfang Oktober durften wir gemeinsam ein verlängertes Probenwochenende in Goslar, unter optimalen Hygienebedingungen und Berücksichtigung der A-H-A-L Regeln, durchführen. Mit ABSTAND ein tolles, motivierendes Event für uns. Mit vollem Elan ging es danach in unseren wöchentlichen Proben daran ein Weihnachtskonzert zu gestalten. Aber dann kam der zweite Lockdown.

Seit November 2020 haben wir den Probenbetrieb komplett eingestellt. Aber nicht nur diesen, sondern auch der Musikunterricht für unseren Nachwuchs findet seit dem nicht statt. Unser Weihnachtskonzert und die Adventsmusik zum Weihnachtsmarkt in Hechthausen mussten abgesagt werden.

Verschiedene Ideen, als Verein mit kleinen Gruppen unentgeltlich Musik vor zum Beispiel Altenheimen zu machen, mussten wir aufgrund der „CORONA-Regeln“ verwerfen. Das bedauern wir sehr! Gerade in der Vorweihnachtszeit hätten wir den Menschen, die mehr als andere von den Kontaktbeschränkungen der CORONA-Krise betroffen sind, mit unserer Musik ein wenig Abwechslung und Ablenkung in deren Alltag gebracht. „Es ist so, wie es ist“ und wir wollen das Beste aus dieser Situation machen. Also richten wir den Blick nach vorn!

Wir sind bereit! Bereit für eine Zeit, in der wir mit dem CORONA-Virus leben und musizieren werden. Wie? Das wird die Pandemie-Entwicklung zeigen. Es wird voraussichtlich eine Impfung geben. Was es schon gibt ist der Ideenreichtum der Hechthausener Oste-Musikanten. Unser Plan für die Zukunft steht. Hierzu gehören neben einer frischen Probengestaltung, Anfragen für Auftritte in der kommenden Zeit, eigene Konzerte/Events und eine weiter qualifizierte Nachwuchsförderung.

A propos Nachwuchs. Ein zukunftsorientierter Verein hat den Nachwuchs ganz oben auf seiner Agenda. So auch die Hechthausener Oste-Musikanten. Der Vorstand hat diese Förderung schon seit Jahren zur „Chefsache“ erklärt. Und darum werben wir auch an dieser Stelle dafür, bei den Hechthausener Oste-Musikanten Musik zu machen.

Warum? Ganz einfach.

– Es bringt unheimlich Spaß und ist entspannend

– Die Vereinsmitglieder sind sehr gesellig

– Musik in einem Orchester mit knapp 30 anderen Musikern/Musikerinnen zu spielen ist ein Erlebnis, jedes Mal

– Jede Musikerin und jeder Musiker ist bei uns herzlich willkommen und wird nach seinen Wünschen und Fähigkeiten gefördert

– Der Verein bietet qualifizierten Musikunterricht an

komm’ zur Probe, Dienstags ab 20:00 Uhr in der Waldstr. 4, 21755 Hechthausen und überzeuge Dich selbst. Wann unser Probenbetrieb wieder aufgenommen wird, erfährst du auf unserer Facebook-Seite.

Wer uns (auch) finanziell begleiten möchte wendet sich am besten an unseren Vorsitzenden, Volker Wacker. Wir würden uns sehr freuen, wenn Du ihm z. B. eine Spende anbieten würdest. Diese würde uns in dieser Situation bestimmt weiter helfen, da wir in diesem Jahr keine Einnahmen zu verzeichnen haben. Übrigens: Als gemeinnütziger Verein dürfen wir eine Spendenbescheinigung ausstellen (und tun das auch sehr gerne).

Bleibt gesund und unserem Verein verbunden.

Eure Hechthausener Oste-Musikanten