Weihnachts-Benefiz-Konzert

„Dicke rote Kerzen, Tannenzweigenduft und ein Hauch von Heimlichkeiten liegt jetzt in der Luft.
Und das Herz wird weit, macht euch bereit,
bis Weihnachten, bis Weihnachten
Ist’s nicht mehr weit. …“

Ganz klar. Zu einer besinnlichen Weihnachtszeit gehören auch Weihnachtslieder, zum Beispiel vier Sätze aus dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns, dieses und andere Stücke spielen wir für euch. Nehmt euch eine Auszeit aus dem Alltags-Stress und kommt am 2. Advent ab 17:00 Uhr zu unserem Weihnachts-Benefiz-Konzert in die St. Marien-Kirche zu Hechthausen. Wir wollen mit unserem Konzert Kindheitserinnerungen wecken, Freude und Besinnlichkeit bereiten.

Die Weihnachtszeit ist traditionell die Zeit, die man mit seinen Liebsten verbringt und sich daran erinnert, was wirklich wichtig ist. Es ist die beste Zeit anderen eine Freude zu machen. Wir wollen der Jugendgruppe der St. Marien-Kirche Hechthausen eine Freude machen, deshalb kommen alle Spenden aus unserem Weihnachts-Benefiz-Konzert in diesem Jahr der Jugendgruppe zu Gute.

Wir freuen uns auf viele Zuhörer, ob groß oder klein, alt oder jung.

Oktoberfest 2019

Bald ist es wieder soweit, die Oktoberfest-Zeit beginnt und es heißt „O‘ zapft is!“

Am 3. Oktober in Wallers Gasthof – Hollener Mühle könnt ihr wieder ein zünftiges Oktoberfest mit uns zusammen feiern.

DIE Gelegenheit eure Dirndl und Lederhosen auszuführen!

Mit Blasmusik, Bier und bayrischen Spezialitäten ist für euer Wohl gesorgt.

Die Eintrittskarten für 25,-€ im Vorverkauf (inkl. Platzreservierung!) erhaltet ihr bei:

🔹den Geschäftsstellen der Weser-Elbe Sparkassen in Lamstedt und Hechthausen,

🔹bei Wallers Gasthof – Hollener Mühle

🔹oder direkt bei uns, euren Hechthausener Ostemusikanten.

Sprecht uns gerne an – wir freuen uns auf euch!

Ferienspass-Aktion 2019

Unsere Ferienspass-Aktionen in Lamstedt und Hechthausen waren toll! Allen die daran mitgewirkt haben und dabei waren herzlichen Dank, es hat Spaß gemacht mit euch!

Insgesamt waren 20 Kinder bei den Aktionen dabei und haben ausgiebig und mit viel Freude Trompete, Posaune, Tuba, Waldhorn, Querflöte, Klarinette und Saxophon ausprobiert und erfahren, wie ein Orchester funktioniert. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der verschiedenen Instrumente, konnte jeder Teilnehmer alles durchprobieren, Fragen stellen und im Anschluss sogar neben seinem Lieblingsmusiker oder Lieblingsinstrument mitten im Orchester bei der öffentlichen Probe sitzen. Dort erklärte unser Musikalische Leiter, Michael Schwatlo, das sich bestimmte Lieder nur gut anhören, wenn verschiedene Klangkörper zusammen spielen und die Vielfalt der Instrumente den unverkennbaren und mitreißenden Klang erzeugen. Begeistert lauschten die Kinder – und dazugekommenen Eltern und Gäste – dem Solo unseres Posaunisten Dominik Steffens aus Lamstedt, der bereits nach knapp zwei Jahren Unterricht als vollwertiges Mitglied mit viel Spaß im Orchester dabei ist. Alle Kinder gingen mit einem Lächeln nach Hause, viele mit dem Wunsch: ich möchte auch ein Instrument lernen.

Wir bieten Unterricht an zahlreichen Instrumenten an. Es wird einen Informations-Abend geben, zu dem wir alle interessierten Kinder und Eltern einladen werden – Termin folgt.

Wer die Feriespass-Aktion verpasst, aber auch Interesse hat, meldet sich gern bei uns. Zum Beispiel per Mail an hechthausener.ostemusikanten@gmail.com

Übrigens laden wir auch Erwachsene herzlich dazu ein, man ist nie zu alt um ein Instrument zu erlernen! 😉

Text: Jenny Ruge / Bilder: Ute Mahler-Leddin und Torsten Grell

Ferienspass-Aktion 2019 in Lamstedt Fotos Ute Mahler-Leddin
Ferienspass-Aktion 2019 in Lamstedt Fotos Ute Mahler-Leddin
Ferienspass-Aktion 2019 in Hechthausen Fotos Torsten Grell
Ferienspass-Aktion 2019 in Hechthausen Fotos Torsten Grell

Instrumentenkarussel

Du suchst die Möglichkeit ein Instrument auszuprobieren?

Du möchtest mal verschiedene Blasinstrumente testen?

Dann verbringe mit uns einen Nachmittag.

Wir bieten die Gelegenheit Instrumente zu probieren was das Zeug hält. Mit dabei Trompete, Posaune, Tuba, Waldhorn, Querflöte, Klarinette und Saxophon.

Wir sind mit jeweils einem Termin in den Ferienspass-Programmen von Hechthausen und der Börde Lamstedt mit dabei. Lust dabei zu sein? Dann gleich anmelden!

Am 30. Juli erwarten wir euch in der Aula der Grundschule in Lamstedt und am 13. August in unserem Probenraum in der Waldstraße 4 in Hechthausen.

Wir wünschen schöne Sommerferien!

Ferienspass Börde Lamstedt

Ferienspass Hechthausen

Frühlingskonzert 2019

Frühlingskonzert 2019

Es ist so weit: die Sonne kitzelt uns auf der Nase, die Instrumente wurden liebevoll aus dem Winterschlaf geholt und der Frühjahrsputz gab ihnen neuen Glanz – die ersten Blümchen sprießen aus der Erde – es wird Zeit, dass wir Ostemusikanten mit unseren Klängen euch eine Gänsehaut verpassen und nicht das kalte Wetter.

Denn eins ist klar: wir starten ins neue Jahr mit voller Begeisterung und Schwung. Wer uns 2018 beobachtet hat weiß, dass wir ein grandioses Jubiläumsjahr hatten! Doch darauf ruhen wir uns nicht aus, unter der Leitung von Michael Schwatlo bereiten wir uns nun auf unseren ersten Auftritt in 2019 vor. Musikalisch haben wir die ein oder andere Überraschung für euch und unser Volker Wacker wird charmant durch unser Frühlingskonzert führen.
Unser tolles Theken-Team versorgt euch mit Kaffee und herrlichem Kuchen. Also, lasst euch das nicht entgehen, schnappt euch Oma, Opa, Kind und Kegel und kommt am 28. April zu uns in die Schützenhalle „Centrum“ Hechthausen und habt einen tollen Frühjahrstag mit uns!

Einlass ist ab 14:00 Uhr, los geht’s um 15:00 Uhr.
Der Eintrittspreis inklusive Kaffee und Kuchen liegt bei 15€.

Karten bekommt ihr bei allen Orchestermusikern und an den bekannten Vorverkaufsstellen:

Spar- und Darlehenskasse Hechthausen
Weser-Elbe Sparkasse GS Lamstedt
Weser-Elbe Sparkasse GS Hechthausen
Volker Wacker (Tel.: 04777/8648)
Jürgen Grell (Tel.: 04774/511)

Wir freuen uns auf euch!
Eure Ostemusikanten

Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

Ein ereignisreiches Jubiläumsjahr mit intensiven Proben und vielen Höhepunkten geht zu Ende.

Das Konzertjahr begann im April mit unserem Jubiläums-Frühjahrskonzert in der Schützenhalle in Hechthausen, wo auch der Blasmusik-Battle mit unseren Freunden der Trachtenkapelle Mitteltal im Juni stattfand.

 Im Juli führten wir die Ferienspaß-Aktion in unserem Probenraum in Hechthausen durch.

Im Oktober schmissen wir uns in Lederhosen und Dirndl- es folgte das Jubiläums-Oktoberfest in Waller´s Gasthof in Hollen.

Im November rundete das große Jubiläums-Konzert in der Bördehalle Lamstedt unsere Jubiläumsjahr-Konzertreihe ab.

Am ersten Advent waren wir auf dem Weihnachtsmarkt hier in unserem schönen Hechthausen dabei. Unser letzter musikalischer Termin, das Weihnachts-Benefiz-Konzert zu Gunsten der Jugendfeuerwehr Hechthausen am vergangenen Sonntag in der St.-Marien-Kirche zu Hechthausen, war ein stimmungsvoller Abschluss.

Wir bedanken uns bei unseren Zuhörern, Fans, Unterstützern, Freunden, Sponsoren und vor allem unseren fleißigen und unermüdlichen Helfern für dieses tolle Jubiläumsjahr 2018!

DANKE!!!

Wir wünschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage mit einem guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2019!

Wir hören und sehen uns im neuen Jahr.

Bis bald, auf Wiedersehen!

Großes Jubiläumskonzert am 24.November

Nach dem „Blasmusik-Battle“ im Juni in Hechthausen und dem Jubiläumsoktoberfest in der Hollener Mühle steht demnächst das große Jubiläumskonzert anlässlich des 25-jährigen Bestehens auf unserem Programm der Hechthausener. Dieses findet am 24. November 2018 in der Bördehalle in Lamstedt statt. Der Beginn ist auf 16.30 Uhr festgelegt (Einlass ab 15.30 Uhr). Hierzu erwartet das Orchester viele Gäste aus nah und fern. Die Vorbereitungen auf das Konzert laufen bereits auf Hochtouren, neben den regelmäßigen wöchentlichen Proben legte der musikalische Leiter Michael Schwatlo eigens ein intensives Probewochenende mit uns Musikern ein.

 Die Zuhörer erwartet eine musikalische Zeitreise aus mehr als 25 Jahren Musik der Hechthausener Oste-Musikanten von der Gründung bis zur Gegenwart, die swir im In- und Ausland gespielt haben. Außerdem werden auf einer Großleinwand viele Aufnahmen eingeblendet, die im Lauf dieser Zeit entstanden sind, insbesondere auf den Orchesterreisen, wie z.B. nach Österreich, in die USA, nach Kanada usw. Zu dem Konzert sind zudem auch ehemalige Musiker eingeladen, die bereits bei der Orchestergründung dabei waren.

 Die Karten für dieses außergewöhnliche Jubiläumskonzert gibt es wieder bei den bekannten Vorverkaufsstellen:

Spar- und Darlehenskasse Hechthausen

Weser-Elbe Sparkasse GS Lamstedt

Weser-Elbe Sparkasse GS Hechthausen

Volker Wacker (Tel.: 04777/8648)

Jürgen Grell (Tel.: 04774/511)

Blasmusikbattle vom Feinsten mit der Trachtenkapelle Mitteltal

Dienstag Abend – statt Orchesterprobe steht Bühnenabbau und Grillen auf dem Programm. Ein gekühltes Getränk in der Hand, die Ruhe auf dem Schützenplatz genießend, sitzen wir nach getaner Arbeit vor dem Laptop und überlegen: ein geiles Wochenende – grandiose Konzerte – viele Freundschaften sind entstanden, vertieft und neu entdeckt – doch wo fängt man an zu berichten?
Am besten starten wir bei der Schnapsidee:

Mutig – interessant – ambitioniert, nur einige der Worte, die wir Ostemusikanten in unserem Jubiläumsjahr zu hören bekommen haben als die Planung begann.
Dabei war es allen von vornherein klar: kein Jubiläumsjahr ohne einen Besuch von unserem befreundeten Orchester, der Trachtenkapelle Mitteltal e.V. aus dem Schwarzwald. Und kein Jubiläumsjahr mit nur einem Konzert, schließlich gehören zu einem guten Musikstück auch einige Wechsel in Tempo und Dynamik, sonst wäre es kein vollkommenes Stück.
Also vier Jubiläumskonzerte für ein vollkommenes und echtes Jubiläumsjahr.
Der Schützenplatz des Schützenvereins Centrum in Hechthausen wurde kurzerhand vermessen und beschlossen: dort haben wir nicht nur Platz für eine Bühne.
Und so waren bei größter Hitze eine Hand voll Musiker und liebe Helfer fleißig und verwandelten den Schützenplatz zu einer Battle-Arena mit 2 Bühnen.

Die Planungen gingen voran, die Musiker aus dem Schwarzwald haben sich gefreut ein Teil des Jubiläums zu sein, die Zusagen ihrerseits wurden stetig mehr. Und so setzten sich in der Nacht zu Freitag knapp 40 Musiker in einen Bus quer durch Deutschland um passend zum lang ersehnten Regenguss bei uns in Hechthausen am Nachmittag einzutreffen.

Ein großes „HALLO“ und musikalische Untermalung durch eine Ostemusikanten-Abordnung ließen die Gesichter der Gäste strahlen. Kurze Ansprachen und lange Umarmungen von unserem Vorstand Volker Wacker und dem Vorstand der Mitteltaler, Timo Gaiser. Bei Kaffe und lecker Butterkuchen wurden die Gäste auf die Gastfamilien verteilt. Am Abend wurde das Wiedersehen mit Spanferkel und selbstgemachten, superköstlichen Salaten, Musik und Tanz gebührend gefeiert.

Ein geübter Musiker braucht wenig Schlaf und so ging es für die Trachtenkapelle Mitteltal und eine Abordnung unserer Musiker, Samstagmorgen nach Cuxhaven um die Seehunde auf den Sandbänken zu bestaunen und eine Hafenrundfahrt zu machen. Dank wenig Seegangs und der guten Stimmung war es anschließend ein klacks zum Mittagessen mit Nordseeblick zu laufen und dies zu genießen.
Volker, der sich als wissenssicherer Heimat-Tourguide erwies, hatte die Zeit im Blick und so fuhr uns unser Busfahrer sicher und pünktlich zurück nach Hechthausen, damit jeder noch in seine Vereinskleidung wechseln konnte.

Ob der Rest der Ostemusikanten noch im Bett lag, um den Katt`n Köm zu ehren, während der Besuch bespaßt wurde?- Neee, natürlich nicht. Eine Abordnung der Ostemusikanten begleitete den Schützenumzug in Kleinwörden und eine Weitere baute unter der Regie von Torsten Grell und der fleißigen Mithilfe von aktiven und passiven Mitgliedern und den Familien (nochmal ein großes DANKESCHÖN an euch!) die Stühle und Bänke auf, schleppte Getränke, bereitete Cocktails und den Grillpavillion vor und hat noch so viele andere „Kleinigkeiten“ erledigt, dass pünktlich zum Eintreffen des Publikums alles perfekt hergerichtet war.

Über jeden einzelen Zuhörer haben wir uns tierisch gefreut! Und ihr könnt uns glauben, von Babys in Tragen über Mittvierziger bis Ü80-Partygänger war alles vertreten. Und jeder hat dazu beigetragen, dass das Konzert trotz Nieselregens nach 20 Minuten nicht abgebrochen wurde. Denn keiner flüchtete oder bewegte sich auch nur einen Zentimeter.
So wurden unter anderem die Stücke Vogelwiese, Jubiläumspolka, Du nur Du, Hootenanny, Wolfgang Petry Hitmix, Kuschelpolka und Summernight Rock abwechselnd zum besten gegeben. Die fleißigen Fototgrafen waren irgendwann verwundert, dass plötzlich die Musiker auf den „falschen“ Bühnen saßen – aber nein, es hatte nur der traditionelle Trikottausch einiger Musiker stattgefunden.

Beim Böhmischen Traum wurde geprobt wie es denn gemeinsam funktioniert, dann Stellungswechsel der Dirigenten Michael Schwatlo und Roland Schoch. Schlußendlich wurde geschaut ob alle Musiker – immerhin rund 80 an der Zahl – auch auf eine Bühne passen.
Das fulminante Finale brachte die Zuhörer zu standig ovations und mit einem Lächeln auf den Gesichtern und einem vollen Bauch verließen alle das Konzert. Leider durch die schlechte Wetterprognose 45 Minuten früher als geplant, aber die Instrumente und Elektronik der Orchester galt es zu schützen.

Was Familienangehörige während eines Konzertes treiben? Die eine Hälfte ist zum Stimmungsmachen eingeteilt und mischt sich unters Publikum. Die Zweite Hälfte? – Fleißig wurden Würstchen gebraten, Getränke ausgeteilt, Anstecker rausgegeben, Abgewaschen, Fotos geschossen und die Musiker versorgt.

Und danach ist Feierabend? Natürlich nicht! Es wurden alle Musiker mit Grillgut versorgt und die Musik wurde aufgedreht und es wurde geschnackt, getanzt, getrunken und gelacht.
Aber natürlich nur so lange, dass man noch zum Kleinwördener Schützenfest laufen konnte um die Location fürs Konzert am Sonntagmorgen auszuspähen.
Um Punkt 10:58 Uhr ertönte nämlich quer durch Kleinwörden Blasmusik vom Feinsten und versetzte die Besucher in Feierlaune während des Katerfrühstücks der Schützen.

Zum Abschluss noch eine Runde Schnitzel für alle Musiker und dann kam der gefürchtete Moment: „Bis bald auf Wiedersehen“ hieß es und der Bus rollte davon.

Ein grandioses Wochenende – ein abwechlungsreiches Konzert – ein applausstarkes Publikum – ein Schützenfest im Norden mit Blasmusik aus dem Schwarzwald – einmalige Erinnerungen die uns noch lange begleiten werden…. DANKE an alle die dabei waren!